RahmenPause

Antworten
Praxis MP
Beiträge: 1
Registriert: Do Jan 30, 2020 1:44 pm

RahmenPause

Beitrag von Praxis MP » Do Jan 30, 2020 1:56 pm

Hallo,

ich habe eine Frage zur Rahmenpause.
Arbeitezeit ist von 8h bis12:15h und 15:30h bis 19h Unsere Mitarbeiter haben eine MIttagspause von 12:15 - 15:30h.
Es soll aber auch möglich sein bei anfallender Arbeit Z.b. erst um 13 h in die Pause zu gehen oder früher wieder anzufangen (oder im Ernstfall gar nicht auszuloggen und durchzuarbeiten) und dann Überstunden zu sammeln. Wenn ich den Pausenrahmen und die Pausenlänge beide auf 12:15 bis 15:30h setzte wird vermutlich automatisch immer diese Zeit als Pause abgezogen, egal ob man sich später ausbucht. Das heißt die Überstuden sind weg.
Wenn ich im Arbeitstag keine Pause hinterlege ist die zulässige Arbeitszeit formal zu hoch .

Ich hab jetzt eine Schicht erstellt von 8 bis 19 h. Dieser Schicht ordne ich dann die Pause von 12:15 bis 15:30 h zu.
Macht das Sinn?
Oder mach ich einfach zwei Schichten, die ich dem Tag dann zuordne, eine von 8-12:15 und eine von 15:30h bis 19 h.
Für einen Tip wäre ich dankbar.

Viele Grüße
Thomas

Moderator_001
Forum-Moderator
Beiträge: 173
Registriert: Do Feb 23, 2017 5:17 pm

Re: RahmenPause

Beitrag von Moderator_001 » Mi Feb 26, 2020 11:41 am

Hallo,

wenn Sie der Schicht eine Pausenregelung zuordnen, wird diese immer abgezogen.

Die einzige Lösung ist: Keine Pausenregel in der Schicht verwenden. Zur Pause muss dann immer abgemeldet und danach wieder angemeldet werden. Nur so kann das System die tatsächliche Arbeitszeit und Pause(n) berechnen.

Antworten